Das Kressesüppchen

Man neh­me…:

1 mitt­le­re Rote Zwie­bel oder Scha­lot­te,
1 klei­ne Knob­lauch­ze­he,
2 gro­ße fest­ko­chen­de Kar­tof­feln,
1 EL Oli­ven­öl,
1/2 l Gemü­se­brü­he,
2 Bund fri­sche Kres­se,
150 g Räu­cher­lachs,
3 EL Schmand,
Salz und Pfef­fer.

Zwie­bel, Knob­lauch und Kar­tof­feln schä­len und wür­feln. Die Zwie­bel und den Knob­lauch in Oli­ven­öl anbra­ten und gla­sig düns­ten. Die Kar­tof­feln zuge­ben und kurz mit andüns­ten. Mit der Gemü­se­brü­he ablö­schen. Wäh­rend die Grund­la­ge ca. 15 Minu­ten köchelt, die Kres­se waschen und grob zer­klei­nern und den Lachs in Strei­fen schnei­den. Kres­se und Schmand in die Sup­pe geben und gemein­sam pürie­ren. Mit Salz und Pfef­fer abschme­cken. Lachs­strei­fen zuge­ben, ein­mal kurz auf­ko­chen.

Als ess­ba­re Deko­ra­ti­on kön­nen Kapu­zi­ner­kres­se­blü­ten ver­wen­det wer­den.