5. Tag, 20.07.08: Vilgertshofen -> San Leo Bastia

Abfahrt um 08:45 Uhr bei strömendem Regen. Nach dem ersten Pass reißen die Wolken auf, in Italien hyben wir bald über 30° Außentemperatur. Nach knapp 9 Stunden erreichen wir unser Ziel. Haus entmotten, Auto auspacken, duschen und dann zu Nestor, Pizza Patate und Pizza Bianca Neve con Ruccola bilden einen schönen Tagesabschluss und einen schönen Urlaubsauftakt.

5. Tag, Bernried, Seeshaupt, Utting

Heute in Kultur gemacht. Eine ausführliche Kritik des Buchheim-Museums wäre eindeutig zu lang und würde einem Narzisten zu viel Ehre machen. Samstags werden um 14:00 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt: es gibt nicht mal mehr eine Brotzeit! Dafür aber phantastischen Kirschstreusel mit Seeblick. Abends finden wir weiß-blauen Frieden bei Leberkäs, Brez´n, Apfelschorle, Dunklem und Bigband- Musi in der Alten Villa.

3. Tag 18.07. Vilgertshofen, Herrsching, Andechs

Der Tag fängt noch etwas durchwachsen an. Nachmittags hat es aber so weit aufgeklart, dass wir es wagen, von Herrsching zu Fuß auf den „heiligen Berg“ zum Kloster Andechs zu gehen.

Ich frage mich schon, welche Spielstraße hier zu Ende ist bzw. wie es außerhalb der verkehrsberuhigten Zone hier weitergeht…

Oben angekommen, geht ein kräftiger Schauer nieder, den wir im Braustüberl bei Cappucino und Apfelstrudel abwettern.

Als wir zurück in Herrsching sind, merken wir schon, dass wir ziemliche Flachländer sind.

2. Tag, 17.07. Vilgertshofen, Landsberg

Regen, Regen und noch mal Regen. So haben wir uns das irgendwie nicht vorgestellt. Da wir unsere Reiseführer zu Hause vergessen haben, müssen wir erstmal für Ersatz sorgen.

Abends treffen wir Genossen aus dem Unterbezirk Landsberg am Lech, mit denen wir 2002 ziemlich erfolgreich Wahlkampf gemacht haben. Ein schöner Abend!

1. Tag, 16.07. Fahrt Bonn -> Vilgertshofen

Wir starten bei gerade einsetzendem Regen, „unterfliegen“ die Wolken und haben im Spessart Sonne. Die begleitet uns auch bin zum Etappenziel. Kurz hinter Ulm sehen wir die Alpen im Licht der tiefstehenen Sonne. Schon beeindruckend. Gegen 20:30 Uhr erreichen wir unser Tagesziel.