Auch die letzte Wohnung sollte bezahlbar sein.

Heute morgen war ich beim durchblättern von fb wohl noch nicht ganz wach. Den Post oben habe ich überflogen und so bei mir gedacht: das hätte ich dem Uli gar nicht so zugetraut, dass ihm die Friedhofsgebühren so am Herzen liegen, dass er sie zum Thema des Bundestagswahlkampfes macht. Ist ja irgendwie richtig, auch da geht es um bezahlbaren Wohnraum. Oder eher Liegeplatz. Aber was hat die BIMA damit zu tun?

Also nochmal in Ruhe lesen: ups, da war er, der Vorleser: hat das Zeug zwischen meinen Ohren aus „Friesdorf“ „Friedhof“ gemacht…

Und ich entschuldige mich bei allen Friesdorfer*innen: Ich mag Friesdorf! Friesdorf ist kein Friedhof…

Kommentar verfassen