Die nackte Wahrheit

Foodporn ohne Food

Food­porn ohne Food

Ja, auch wir machen es regel­mä­ßig: Essen pho­to­gra­phie­ren und das Bild bei Face­book tei­len. Mit beson­de­rer Vor­lie­be natür­lich selbst gekoch­tes, geba­cke­nes, kre­iertes, ggf. sogar mit Tisch­de­ko, Wein­glas etc. Food­porn heißt das und hat den gleich­na­mi­gen Hash­tag. Heu­te jedoch waren wir schnel­ler: bevor die (Smartphone-)Kamera aus­lös­te, waren die Tel­ler schon leer, qua­si nackt. Des­halb hier das Rezept, für den Rest muss Kopf­ki­no rei­chen. Wei­ter­le­sen

Gastspiel: Einmal Bus fahren

20160816_Gastspiel_SWB_BuB

Die SPD-Frak­ti­on im Rat der Stadt Bonn hat sich vor eini­ge Jah­ren das For­mat “Gast­spiel” aus­ge­dacht. Dabei besu­chen wir Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen in Bonn, die man sonst viel­leicht nicht unbe­dingt von innen ken­nen­lernt. Also im Grun­de so etwas wie mei­ne Innen­an­sich­ten, aber eben mit einem Teil der Frak­ti­on und viel­leicht nicht ganz so viel anpa­cken. Die­ses Jahr waren wir zum Bei­spiel bereits beim För­der­ver­ein Psy­cho­mo­to­rik und beim Weck-Glas­werk. Heu­te also in einem Unter­neh­men der Stadt: Stadt­wer­ke Bonn Bus und Bahn oder auch SWB-Ver­kehr. Wei­ter­le­sen

Ein Tag in der MVA Bonn

Ein Tag in der MVA Bonn

Ein Schwer­punkt mei­ner kom­mu­nal­po­li­ti­schen Tätig­keit ist die kom­mu­na­le Ent­sor­gungs­wirt­schaft, ich bin Mit­glied im Ver­wal­tungs­rat bei bon­noran­ge AöR und im Auf­sichts­rat der Müll­ver­wer­tungs­an­la­ge Bonn GmbH (MVA). Bei bon­noran­ge habe ich bereits drei Mal “mit ange­packt” (s. hier, hier und hier), nun woll­te ich auch wis­sen, wie so eine MVA eigent­lich funk­tio­niert. Herr Becker, der Geschäfts­füh­rer der MVA, war sofort bereit, mich einen Tag lang hos­pi­tie­ren zu las­sen. Anders jedoch als bei bon­noran­ge gibt es in einer sol­chen Anla­ge für einen Außen­ste­hen­den kaum Mög­lich­kei­ten, “ein­fach so” mit anzu­pa­cken und z.B. Ton­nen zu wuch­ten.

Wei­ter­le­sen