Bonn in Orange — Müllwerker für einen halben Tag.

Mein Arbeitsplatz für einen halben Tag.

Mein Arbeitsplatz für einen halben Tag.

Da sitzt man seit Jahr und Tag im Verwaltungsrat, beschließt Wirtschaftsplan und Jahresabschluss, hat Teil an großen Umstrukturierungen mit dem Ziel, die Abfallentsorgung sicher in kommunaler Hand zu behalten, hat aber letztendlich keine Ahnung, wie es „auf der Straße“ zugeht. Das wurmte mich schon seit einer geraumen Zeit und schon mit dem vorigen Vorstand (so heißt bei einer „Anstalt öffentlichen Rechts“, AöR, der Geschäftsführer) von bonnorange hatte ich Pläne geschmiedet, wie ich mal für eine Tour mit auf den Wagen kommen kann. Auch mit seiner Nachfolgerin gestaltete sich die Zusammenarbeit von Anfang an sehr gut. Es ging Schlag auf Schlag: Termin gefunden, ein paar Tage vorher Einkleidung und Sicherheitsbelehrung. Und dann hieß es: 6:30 Uhr Dienstbeginn!

Weiterlesen

Was ist angemessen?

Leichenschmaus

Leichenschmaus: Brötchen und Beerdigungskuchen.

Weihnachtszeit, Adventszeit, Zeit der Weihnachtsfeiern, Zeit der Besinnlichkeit, Zeit sich zu besinnen.

Im September haben wir Werner verloren. Er ist am Tag der Bürgermeisterwahl, seiner Wahl, kurz vor Schließung der Wahllokale gestorben. Die Nachricht ereilte uns, als wir gerade dabei waren, die verlorene OB-Wahl zu verdauen. Auf einmal justierten sich Dinge völlig neu. Ein Genosse formulierte spontan und treffen: „Wahlen kann man alle paar Jahre verlieren, einen Menschen einmal.“ Ich habe seit dem häufig an diesen Satz gedacht.

Weiterlesen