Das Imperium schlägt zurück

pfffft-pschschschscht

pfffft-pschschschscht

Heu­te auf dem Nach­hau­se­weg ist mir Darth Vader begeg­net. Mit Rol­la­tor. Zumin­dest habe ich das eine gan­ze Wei­le geglaubt. Auf dem Fuß/Radweg die Bahn­glei­se ent­lang in Drans­dorf, wo etwas merk­wür­di­ge Gestal­ten eigent­lich ganz regel­mä­ßig ver­keh­ren. Also eine Gestalt mit schwar­zem Umhang, schwar­zem Helm — und ich mein­te auch schon das typi­sche “pffft-pschschschscht” zu hören. Das mit dem Rol­la­tor hät­te ja auch gepasst, denn das letz­te Mal, als ich ihn gese­hen habe, sah er gar nicht gut aus. Man­che Leu­te soll­ten den Helm ein­fach grund­sätz­lich nicht abneh­men.

Beim Näher­kom­men ent­pupp­te sich Darth Vader dann als klei­ner Mann mit zu gro­ßer schwar­zer Base­cap, der sei­ne halb­lan­ge Jacke umge­legt hat­te und einen beim Aldi mit­ge­nom­me­nen Ein­kaufs­wa­gen schob. Über dem Ein­kaufs­wa­gen lag noch ein dunk­les Tuch/Textil, viel­leicht um die­ses gute Stück sicher und unbe­merkt nach Hau­se zu brin­gen. Im Gegen­licht der tief­ste­hen­den Son­ne waren dann die Din­ge irgend­wie neu zusam­men­ge­setzt.

Ich brau­che viel­leicht doch eine Bril­le.

(Bild: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Amsterdam_-_De_Dam_-_Figure_1_%28Darth_Vader%29.JPG, Aut­hor: rudol­p­hous, 03.09.2011)