24. – 27. Tag, 08.08. – 11.08.: Ende vom Umbrien-Urlaub 2008

Mittlerweile sind wir wieder in Bonn angekommen. Aber wir möchten doch noch die letzten Tage kurz beschreiben.
Letzten Freitag (24.08.) habe wir das Haus aufgeräumt, gepackt und die letzten Stunden Ruhe genossen. Nachmittags gab es mal wieder einen ordentlichen Schauer, aber abends konnten wir draußen sitzen.
Die Rückfahrt am Samstag war (negativ-) rekordverdächtig: 10,5 Stunden reine Fahrtzeit! Kurz vor Florenz hatten wir bereits den ersten Stau. Richtig heftig wurde es ab Verona: bis hinter Trento (ca. 90km weiter!) Stop-and-go im Wechsel mit dichtem Verkehr. Warum? Keine Ahnung. Es waren noch nicht einmal so viele Deutsche auf der Rückreise. Es war einfach dicht. Dadurch sind wir erst sehr spät in Vilgertshofen angekommen.
Am Sonntag haben wir dann zuerst Tobi besucht, der dieses Jahr leider (auch) nicht mitkommen konnte. Wir haben schön im Garten gesessen und hatten uns viel zu erzählen. Gleiches gilt für das Wiedersehen mit Elisabeth und Willi in Murnau. Dort haben wir den späten Nachmittag und Abend verbracht. Wie letztes Jahr auch war das ein toller Abschluss unseres Urlaubs.
Montag früh ging es dann schlieslich auf den Heimweg nach Bonn. Nach völlig unspektakulärer Fahrt sind wir zu Hause angekommen, haben uns grob durch den Berg Post gewühlt und sind zum Ausklang griechisch (sic!) essen gegangen.

Ein Gedanke zu „24. – 27. Tag, 08.08. – 11.08.: Ende vom Umbrien-Urlaub 2008

  1. Pingback: Service-Beitrag | Kressesüppchen

Kommentar verfassen