19. Tag, 03.08.: San Leo

Der gest­ri­ge Tag ende­te auf­re­gend (pas­send zum gest­ri­gen Ein­trag): eine Eidech­se hat­te sich in unser Schlaf­zim­mer ver­irrt! Sie war aber recht schnell davon zu über­zeu­gen, dass esfür alle Betei­lig­ten bes­ser war, in getrenn­ten Räu­men zu über­nach­ten.
Der heu­ti­ge Tag begann besch***en: eins der wil­den Tie­re der umbri­schen Berg­welt hat­te den Platz unter unse­rem Ess­tisch als Lokus erwählt. Nach einer klei­nen Umräum- und Säu­be­rungs­ak­ti­on star­te­ten wir in einen ruhi­gen Sonn­tag ohne wei­te­re nen­nens­wer­te Ereig­nis­se.
@Albert: Ste­phan hat sich heu­te etwas bewie­sen und das nächs­te Dorf erreicht…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.